Ich war sooo aufgeregt. Ist ja auch eine große Veränderung. Nach den ersten Tagen haben wir schon  viel im Unterricht gemacht. Das Lernen macht richtig Spaß so, ich sitze nicht mehr nur rum und warte, bis die Stunde zuende ist. Endlich habe ich etwas zutun.

Es gibt keine dummen Lehrer, die den Schülern in die Brotbox schauen und dumme Kommentare abgeben, wenn sich da mal eine halbe Tafel Schokolade drin befindet. Dies ist kein Witz, so ging es an der alten – naja, als „Schule“ kann man den Verein wirklich nicht bezeichnen. Ich ziehe den Begriff „KinderbeschäftigungsundErwachsenenEgoverbesserungsAnstalt“- kurz KBUEEVA vor. Ich konterte dann immer, in dem ich sagte, dass DER, als RAUCHER, der Allerletzte ist, der über meine Ernährungsgewohnheiten zu urteilen hat. So ähnlich habe ich das dann auch verbalisiert… 😉 Es gibt noch mind. tausend andere Unverschämtheiten, die sich die Egoverbesserer der KBUEEVA bei den Schülern geleistet haben. Mich bringt schon der Gedanke an einige von denen in Rage. Und das nicht zu knapp.

Aber damit ist jetzt Schluss! Nie wieder will ich jemanden von Denen in meiner Nähe haben!

Der Unterricht ist cool, schon jetzt habe ich in jedem Hefter mind. zwei voll beschriebende Blätter und ein bis zwei Arbeitsbögen. Es ist einfach nur schön und macht Spaß. Nichts mehr mit Unterforderung. Jetzt fühlt sich das Lernen „richtig“ an.

Mit meinen Mitschülern komme ich auch gut zurecht. Es gibt noch? Niemanden, gegen den ich irgendetwas habe. Sind alle recht sympathisch und normal. Der Umgangston ist immerzu freundlich und respektvoll. Auch von den Lehrern gegenüber den Schülern.

Es ist immer ein Wenig unruhig und oft wird durcheinandergeredet. Ich empfinde das als anstrengend und werde in solchen Situationen sehr müde, bin einfach nicht mehr dran gewöhnt. Sowas wird aber bald wieder Normalität für mich sein.

Biologie ist geil. Wir sind gerade bei meinem Lieblingsthema Nr. 1 zurzeit; Neurophysiologie. Das Gehirn und seine Funktion faszinierten mich schon, als ich 7 war. Ausschlaggebend dafür war ein Kopf-MRT und einige EEG’s. Ich hatte viel Spaß, meinen Mitschülern, die an dem Stoff verzweifelten, das Alles ganz genau zu erklären.

Mal schauen, was diese Woche alles passiert! 🙂

4 thoughts on “Angekommen

  1. Unknown Unknown Unknown Unknown

    ich mag hirnforschung auch total gerne! darf ich dir ein nettes Buch empfehlen? Die Tricks unseres Gehirns: Wie die Hirnforschung von den großen Zauberern lernt von Stephen L. Macknik, Susana Martinez-Conde, Sandra Blakeslee und Maren Klostermann (Gebundene Ausgabe -27. September 2011) Es ist unterhaltsam geschrieben und man lernt einige Zaubertricks 😉 .
    Kennst du auch Antonio R. Damasio? Der schreibt etwas langatmig, aber ich liebe Bücher, die sich mit Bewußtsein und so Zeugs beschäftigen.

Kommentar verfassen