..tja, das ging wohl ziemlich in die Hose.

Ich hab die Schmerzpumpe (erstmal) nicht. Mir war die Dosierung viel zu stark. Dieses „Highsein“ war ziemlich nervig und überall juckte es mich.

Ich hätte mir eher gewünscht, dass die Dosierung einfach etwas runtergesetzt wird, denn trotz der Extrawirkungen hat mir der mobile Fixer sehr viel geholfen. Z.B. bin ich ganz viel gelaufen. Das tat mal wieder gut, sich mal einige Zeit die Beine zu vertreten und dann hundemüde in’s Bett zu fallen.. Leider wurde die Dosis nicht besser angepasst, sondern die Maschine kam gleich weg.

Ursprünglich bekam ich das Ding, weil ich (das kenne ich von den doofen Bauchtüchern zur Genüge) nur bei Bewegung schmerzen habe. Das heißt, dass ich, wenn ich regungslos herumliege, bis auf das unangenehme Gefühl durch den Schwamm nichts weiter habe.

Ich soll statt des Oxyg. bei Bedarf 7,5 mg Dipi i.v., 10mg Morphin p.os und einige NSAR iv. und p.os. erhalten.

Bringt mir aber nichts! Was bringt mir eine „volle“ Dosis Dipi i.v., wenn ich einfach nur mal kurz aufstehen muss, um mir die Zähne zu putzen, etc.!? Das wirkt dann gerade mal 20 min – 1 std. recht gut, dann allerdings nicht mehr, es ist auch nicht mehr „abrufbar“, falls ich etwas benötige. Das bedeutet, dass ich wieder 4-6 std. warten muss.

Das restliche Zeug bringt mir auch nicht gerade viel.

Ich finde es erschreckend, dass ich gestern noch recht mobil war und dass ich, seitdem mir das Teil fehlt, nur noch (wenn ich Dipi bekommen habe, zum „Umsteigen“) in dem (wenn, dann auch nur „super-doppelt-und-dreifach-gepolstert“) Rolli relativ mobil bin. Als ich meinem Arzt von den Schmerzen erzählte, war der nicht gerade überrascht – hat wohl jeder.

Trotz Allem glaube ich, dass mir das helfen wird. Morgen geht’s wieder zum Jacksonmilchkomasaufen, wobei geguckt wird, ob es was bringt. Das soll jetzt alle 4 Tage stattfinden.

Nun stürze ich mich mal in eine weitere schlaflose Nacht mit einer schnarchenden Bettnachbarin! 😉

Über Tipps gegen Langeweile würde ich mich sehr freuen! 🙂

18 thoughts on “Satz mit „X“…

  1. Unknown Unknown Unknown Unknown

    Hallo,
    erst einmal alles Gute, dass es was bringt.
    Hätte nen Tipp gegen Langeweile, vielleicht ist es was für dich.
    Wie wärs mit stricken? Geht wunderbar auch im Krankenhaus( ich spreche da aus Erfahrung), und nimmt nicht viel Platz weg.
    Ansonsten, lesen, Sudoku, Tangram, Mahjong.
    Lg sternenzauber

  2. Unknown Unknown Unknown Unknown

    Du Arme! MP3-Player mit Kult-Hörspielen wie den drei ??? besorgen und die Nacht nicht dem Schnarchen sondern spannenden Fällen lauschen 😉

    1. Unknown Unknown Unknown Unknown

      das frag‘ ich mich auch… jetzt wurde die medikation wieder umgestellt, ich weiß noch nicht in wie fern

      es kann ja sein, dass das medikament in einer geringeren dosis nicht ausreichend wirkt…

  3. Unknown Unknown Unknown Unknown

    gegen langeweile: besorg dir ein anatomie lehrbuch und lern urspruenge und ansaetze auswendig 😀

  4. Unknown Unknown Unknown Unknown

    Ich gehe wohl recht mit der Annahme, dass Du Großmutters Rezept, das „Wollköpfe“-Zählen, schon ausprobiert hast.
    Vielleicht pobierst Du’s man mit kleineren Tieren, da muss man sich mehr konzentrieren 😉
    Ok, ich merke schon, dass mein Empathie-Pegel wieder gesunken ist – entschuldige 🙁
    Was soll man Dir dann eigentlich Anderes raten, als die „Flimmerkiste“, insbesondere einen der privaten Sender, einzuschalten: der Einschlaffaktor ist meiner Erfahrung nach recht groß.
    Alles Gute!
    Hajo

  5. Unknown Unknown Unknown Unknown

    Ich hab gegen Langeweile Podcasts auf dem iGerät mit Telefonfunktion und den Feedreader auf dem Eipätt dabeigehabt. Und an den auffallend langweiligen Wochenend-Tagen bin ich über die Gänge geschlurft und gab andere Patienten angequatscht, die auch nicht im Zimmer waren.

  6. Unknown Unknown Unknown Unknown

    Magst du Fremdsprachen? Wenn ja kann ich dir busuu.com empfehlen, da kann man spielerisch verschiedenste Sprachen lernen, kommt mit super vielen Leuten aus aller Welt in Kontakt und wenn man sich nicht unbedingt vor allem auf die Grammatik stürzen will, kostet es auch nix 🙂 Macht echt süchtig!

    Oder liest du auch mal Klassiker? Muss ja gar nicht Goethe sein… 😀 Jules Verne, Wilhelm Busch, die Sherlock Holmes Geschichten, Alice im Wunderland… gibt es ganz legal kostenlos als eBook auf Amazon 🙂 Muss man nur die ebenfalls kostenlose Kindle LeseApp für installieren und sich aus der riesigen Auswahl was schönes aussuchen 🙂

    Kostenlos und legal fernsehen kann man auch online 🙂 ZDF und ARD bieten jeweils eine Mediathek mit ganz viel TV-Programm an, RTL (rtl-now.de), Vox (vox-now.de), Kabel 1 und Co bieten viele ihrer selbst produzierten Sendungen ebenfalls kostenlos online an (und ein bisschen Trash muss man sich ja auch mal gönnen, vor allem wenn es einem nicht so gut geht 🙂 ), daneben gibt es auf Kabel1 auch eine Auswahl der „besten Filme aller Zeiten“ zu sehen: http://www.kabeleins.de/tv/besten-filme-aller-zeiten/1950-1969 und auf http://www.myvideo.de/Serien kann man sich die aktuellste Folge vieler Serien kostenlos anschauen. Und mit Kopfhörern stört die Glotze der doofen Bettnachbarn auch gar nicht mehr 😉 Daneben gibt es ja noch andere Wege… aber darüber schweige ich besser.

    tape.tv und lastfm.de kennst du bestimmt schon, da gibts Musik ohne Ende.

    Und zu guter Letzt: Meine Lieblingsbeschäftigung in langweiligen Vorlesungen: http://www.ichwillspielen.com – BubbleShooter und Gold Strike machen süchtig 😉

    Wenn es nichts am Computer sein soll, hm… Scrap-Booking vielleicht? Das ist sowas wie eine Art kreatives Erlebnistagebuch: Du bastelst zu tollen Erlebnissen in deinem Leben eine Art Collage in ein Buch, dafür braucht man aber schon ein bisschen Material.

    Oder Postcrossing: http://www.postcrossing.com/ Ganz viele Postkarten schreiben und bekommen 🙂 Vielleicht lieber gleich ein paar Brieffreunde? http://www.letternet.de/web/friends/home ist eine absolut seriöse Anlaufstelle für das Suchen von Briefkontakten, wird von der deutschen Post betrieben.

    Vielleicht ist ja was für dich dabei 🙂

    LG,
    Amy

  7. Unknown Unknown Unknown Unknown

    hörbücher sind doch immer ne gute wahl gegen langeweile, oder bloggen, oder youtube durchstöbern oder eine liste schreiben mit all den dingen, die man in zukunft noch vorhat 🙂

    1. Unknown Unknown Unknown Unknown

      oh ja, Listen schreiben ist ganz toll, ich liebe Listen, weshalb man mich auch Odysseus nennt 😉

Kommentar verfassen