Die weißen Gestalten ließen mich frei… Haben wohl ein neues Nadelkissen gefunden… 🙂

Der letzte Abend im Krankenhaus war sooo cool! Eine Freundin, meine Zimmergenossin und ich gingen abends raus. Die wunderbare Ruhe draußen wurde durch das plötzlich einsetzende „AIIIII, WIE SÜß! DA IST EINE KATZE! – Geschrei“ meiner Freundin gestört. Im Busch saß tatsächlich unser kleiner, schwarz-weißer Klinik-Tiger, der ziemlich verwirrt dreinschaute. Nachdem meine Freundin vergeblich versuchte, ihn mit Vogellauten anzulocken (LOL), beschließen wir, auf die Station zu gehen und ihm Wurst zu holen. Sicher hatte er Hunger. Als wir dort um Wurst baten, mussten wir alle extrem lachen, es muss extrem komisch ausgesehen haben, wenn drei Mädels die Schwester um 23 uhr nach verbliebener Wurst fragen. Die Schwester fragte uns dann auch noch nach Brot.  Auf dem Teller war nämlich reichlich Leberwurst. Da war’s aus: Wir lachten Tränen! Alle drei. Nur die Schwester nicht. Die kam sich (zurecht) ziemlich verarscht vor. Als wir mit einem großen Teller voller Wurst lachend wieder runter gingen, bzw. im Fahrstuhl satnden, wollten wir drei ein lustiges „Erinnerungsfoto“ von uns und der Wurst machen. Gerade, als ich auf den Auslöser drückte, ging die Tür auf und wer stand davor? der STATIONSDRACHE! 😀 Er guckte uns mit einem Blick an, aus dem man nicht lesen konnte, was er zu bedeuten hatte. Wir hatten uns dann erst recht tot gelacht. Die Katze war inzwischen wieder verschwunden…. Das Wort „Wurst“ sollte man in meiner Nähe zZt. jedenfalls lieber nicht verwenden. 🙂 Ich liebe es, ein Klinikdelir zu haben! 😀

Hier ist der versprochene Wurstteller:

11 thoughts on “Wieder da! :)

Kommentar verfassen