Wenn man das Wort „Krankenhaus“ oder „Klinik“ hört, denkt man immer an weiße, sterile, stinkende und schier endlos lange  Flure.  Das gibt’s – aber nicht überall.

Hier mal ein paar Impressionen:

Dies ist einer der vielen Bullis von einem der coolsten Chirurgen des Universums 😉 (Ich liebe diese Autos und will später auch einen haben!!!!

(Spenden erwünscht! LOL)

Der Abendhimmel von der Terrasse aufgenommen

Dieser hübsche Blickfang hängt kurz vor unserer Terrasse

Unser NEF+ ich und mein Rolli 😀

10 thoughts on “Die schönen Seiten des Krankenhauses

  1. Unknown Unknown Unknown Unknown

    Hübsch. Ich denke bei Krankenhaus immer noch an meinen Aufenthalt in der Neurochirurgie vor fast vier Jahren. Nachdem ich meine OP überstanden hatte, war es da auch ganz entspannend. Am Besten fand ich die Terasse, auf der eine Gruppe Raucher fast die ganze Zeit abhing. Da hab ich dann auch über mich selbst, mein Menschenbild und mindestens die Mitpatienten eine Menge gelernt.

    Die letzten drei Krankenhaus-Besuche hatte ich jetzt aber in einer anderen Klinik, weil ich mir eine Netzhjautablösung inklusive Nebenwirkungen zugelegt hatte. Auch da gab es aber wieder Begegnungen, die man draußen eher nicht hätte (eine junge Frau, die sich langsam mit der Idee anfreunden durfte, dass das mit Sehen wohl nichts mehr wird, ein super hilfsbereiter Mann mit Muskelschwäche, einige andere Mitpatienten, die auch beim nächsten Besuch wieder da waren und Ärzte zwischen spontan unerfreulich (musste der den Venenzugang in meiner rechten Armbeuge unterbringen?) und ausführlich (der hatte schlicht Zeit, bis die Augentropfen gewirkt haben und hat mir so ziemlich alle Fragen beantwortet, die mir eingefallen sind). Und natürlich die Visiten, die laut Hirschhausen ja ein interessantes Umsortierspiel sind, weil der wichtigste Arzt immer zuerst durch die Tür geht, bei der Augenstation kommen nur die Ärzte nicht zu den Patienten…

    Da könnte ich eigentlich auch mal was drüber schreiben, genau wie das Thema Angstbewältigung noch näher beleuchtet werden will…

      1. Unknown Unknown Unknown Unknown

        na gut, bin ich mal nicht so und nutz das URL-Feld mal…

        Die letzte richtige Visite hab ich erlebt, bevor ich die Reihenfolge bei Hirschhausen gelesen hab. Da konnte ich das noch nicht testen. Dafür gibt’s in der Augen-Abteilung auch mal Visite zum Frühstück, also statt essen Wartezimmer vorm Arztzimmer. Und dann wundern die sich, dass der Augendruck zu hoch is.

      2. Unknown Unknown Unknown Unknown

        Gaffer?

        Irgendwo hab ich noch ne Datei rumliegen, wo mir versehentlich (hust) mein Aufnahmegerät eingeschaltet bei ner Visite auf dem Beistelltisch stand. Da hat der eine Arzt mich angelogen, wie gut die Narbe am Kopf aussähe… Die Wahrheit hab ich erst beim Fäden ziehen gelernt, als das ganze Blut gestört hat

      3. Unknown Unknown Unknown Unknown

        Beim Fäden ziehen müsste da mit Wasserstoffperoxyd hantiert werden, bis der Faden auf einmal ab war. Und danach konnte ich dann endlich wieder die Haare waschen.

  2. Unknown Unknown Unknown Unknown

    Ich werd nächstes mal auch Fotos im Krankenhaus machen, damit du mal den Unterschied siehst! Unsere Uni Klinik ist katastrophal! Es gibt zwar einige Stationen, die sehr schön sind, aber da darf ich nie hin.

Kommentar verfassen