Nun kenn ich den MRT-Befund. Es ist, wie ich es mir dachte. Ich muss schon sagen, ich bin glücklich über den Befund, auch wenn er nicht so toll ist. Ich bin glücklich über ihn, weil er schnell behoben werden kann und ich hoffentlich bad nachhause kann und bald (nur noch 8 TAGE, YEAH! 😀 ) meinen heiß geliebten Rettungsheli, auch Gummiente genannt, von innen anschauen kann! 🙂 

Es hat sich mal wieder eine neue eitrige Abkapselung im Unterbauch gebildet. Wegen des Fiebers, das eine starke Entzündungsreaktion ist, werde ich noch heute das Vergnügen haben, den „Partykeller“ betreten zu dürfen und mich mit „Jacksonmilch“ ins Koma zu saufen. Ich freue mich schon, wenn das ewige Schwitzen und vorallem die Schmerzen nicht mehr da sind. Schon heute Abend wird es mir besser gehen.

Ich freu mich auch schon darauf, wieder duschen gehen zu können, das darf man mit Fieber nicht, da ist nur Katzenwäsche drin.

Ihr hört von mir! 🙂

7 thoughts on “Vom Nadelkissen zum Überraschungsei mutiert

  1. Unknown Unknown Unknown Unknown

    Hey, es freut mich, dass es dir bald wieder besser geht UND du dir den Rettungsheli ansehen kannst. Bis es soweit ist, hast du bestimmt noch ne Menge Spaß mit uns anderen BloggerWahnsinnigen 😀
    Ich nehm dich jetzt mal in meine BlogRolle auf. Dann muss ich dich nicht immer suchen. Wir Feen sind ein faules Volk 😀
    Ich freue mich auf den nächsten Bericht. Lass dich nicht ärgern.

      1. Unknown Unknown Unknown Unknown

        Okay, ich geb auf. Wo hast du die Schoki versteckt? Spannendes und zum spielen kann ich mir ja vorstellen, aber ne Schoki-Hülle hatte ich noch nie.

        Wie war das auf der Neurochirurgie? „Wir dürfen das, wir haben’s am Kopf“.

        1. Unknown Unknown Unknown Unknown

          hab keine mehr, nach dem aufwachen wurde ich so hungrig, dass ich nach nem brötchen und ner großen portion nudeln nachmittags auch noch meine oreoschokolade verdrückte 😀 ist mir alles super bekommen^^

Kommentar verfassen